Deutsche DMR-BM Hilfe für XLX508

  

In DMR muss man auf einem Repeater oder Hotspot im BM DMR Netz sein.

z.B. auf dem Master BM2621 oder BM2622 in Deutschland. Aber es geht auch jeder andere Brandmeister Master.

Für den XLX508J gilt: Das Funkgerät muss einen Kanal programmiert haben, der der Frequenz des Hotspots/Repeaters entspricht. Es muss über ein Group Call die TG 26447 gewählt werden um auf das Modul J zu gelangen, wo der Crossbandbetrieb zum XLX508J, YSF26447 sowie Peanut XLX508J und DMR+ TS2 TG9 Reflector 4050 möglich ist.

 

Für den XLX508G gilt: Das Funkgerät muss einen Kanal programmiert haben, der der Frequenz des Hotspots/Repeaters entspricht. Es muss über Group Call die TG 26446 gewählt werden um auf das Modul G zu gelangen, wo der Crossbandbetrieb zum XLX508G sowie YSF26446 möglich ist.

 

Die Anbindung der BM TG26446 an Peanut und DMR+ ist geplant aber aus softwaretechnischen Gründen noch nicht möglich.

Am Besten legt man sich in seinem Codeplug für sein Funkgerät für beide Talkgroups je einen Eintrag an, wie das auch mit vielen anderen TGs schon bestimmt vorhanden ist.

Anhand des Codeplugs für mein Anytone AT878 und meinem Dual Hotspot möchte ich das stellvertretend zeigen.

Nur die Frequenz sowie die Repeatershift und evtl.der Colorcode und Zeitschlitz (Timeslot) sind bei einem anderen Repeater oder Hotspot bestimmt anders bzw. müssen auch wie die Frequenz individuell entschieden und eingetagen werden.

Aber dies lässt sich von einem vorhandenen abgelegten Kanal übernehmen.

Manche Repeatersysops haben da auch ihre Regeln, die man beachten sollte.

Hier der Eintrag im Anytone AT 878 für die TG26446 im TS1

26446

Hier der Eintrag im Anytone AT 878 für die TG26447 im TS2

26447

Hier der Eintrag im Pi-Star für die statische Verlinkung. Bei mir ist der Timeslot 1 mit der TG26446 und der Timeslot 2 mit der TG26447 verbunden. (Zusätzlich ist bei mir noch die TG26346 im TS2 aufgeschaltet.

Pistar

 

Wenn das dann so eingetragen ist, sollte es mit der TG26446 bzw. TG26447 klappen und man wird dort gehört und über das Crosslinking ist man dann in DStar und C4FM zu hören.

Nur die nachfolgenden Crosslinkgruppen sind geschaltet:

 

  • 1. Durch die Verlinkung zum DMR-BM Netz auf der TG26447 (hat bisher noch keinen Namen) ist man auch automatisch in C4FM auf dem YSF26447 (Room XLX508) und auf dem XLX508J zu hören und kann mit den OM in C4FM und DStar sowie DMR+ und Peanut Funkbetrieb machen.
  • den OM in C4FM sowie DMR+ und Peanut Funkbetrieb machen.

     

  • 2. Durch die Verlinkung zum DMR-BM Netz auf der TG26446 (Multibridge OWL) ist man auch automatisch in C4FM auf dem YSF26446 (Room DE-OWL) und auf dem XLX508G zu hören und kann mit den OM in C4FM und DStar Funkbetrieb machen.
  •  

     

    !!!Man ist NICHT in anderen Modulen auf dem XLX508 wie die gelisteten Module in DStar, DMR und C4FM in den beiden unabhängigen Crosslinkgruppen oder auf anderen Gateways zu hören und es besteht keine weitere Verbindung zu anderen Modulen/Reflectoren/Räumen.!!!

     

    Es sei denn, das auf dem Modul ein Peering besteht. Dies kann man aber gut in der Modulübersicht sehen.

     

    Man braucht auch für das Crosslinking nichts weiter zu tun, als ob man mit einer Station in DMR-BM funkt. Die Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Betriebsarten ist statisch und kann nur durch den Admin(durch mich) des XLX508 geändert werden.

     

     

     

    Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht, aber es wird keine Garantie dafür übernommen, ob die Angaben vollständig sind.

    73 und Viel Spass mit den Services von XLX508

     

    HB9GFX/DG9BDI Stefan